Leistungsangebote

Das besondere Angebot unseres Zentrums für Alterstraumatologie ist die geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung. Was steckt dahinter? Kurz gesagt: Auch wenn mehrerer Krankheiten gleichzeitig behandelt werden, setzt die Rehabilitation früh ein. Denn wir wollen, dass unsere älteren Patientinnen und Patienten wieder schnell fit und aktiv werden.

  • Keine Wartezeit nach der Operation, wie beginnen direkt mit der Frührehabilitation
  • Ein Genehmigungsverfahren durch die Krankenkasse ist nicht erforderlich. Allein Ihre behandelnden Ärzte entscheiden, ob diese Therapie für Sie aus medizinischer Sicht sinnvoll ist
  • Intensive Therapie durch multiprofessionelles Team
  • Die Verlegung in ein anderes Krankenhaus ist nicht notwendig, dadurch kein Informationsverlust
  • Der Arzt, der Ihre Operation durchgeführt hat, kann jederzeit hinzugezogen werden, wenn es erforderlich ist oder wenn Sie es wünschen
  • Falls diagnostische Massnahmen, wie zum Beispiel eine Knochendichtemessung zur Osteoporose-Diagnostik, erforderlich sind, können diese während der Komplexbehandlung vorgenommen werden. Dabei steht das gesamte Leistungsangebot unseres Hauses zur Verfügung

Die Behandlung dauert mindestens 14 Tage. Das hat den Vorteil, dass durch die frühzeitig einsetzenden rehabilitativen Massnahmen in vielen Fällen eine Pflegebedürftigkeit verhindert werden kann.

  • Sie erhalten mindestens einmal täglich eine physiotherapeutische Behandlung über mindestens 30 Minuten Diese Therapie wird in Absprache mit dem Operateur individuell für Sie geplant
  • Die aktivierende Pflege fördert Ihre Selbstständigkeit
  • Bei Bedarf betreut Sie eine Ergotherapeutin, die mit Ihnen zum Beispiel das Waschen und das Anziehen übt.
  • Wenn eine Sprach- oder Schluckstörung besteht, unterstützt Sie zusätzlich eine Logopädin (Sprachtherapeutin)
  •  Bei Bedarf – z. B. bei Untergewicht – erhalten Sie und Ihre Angehörigen eine Ernährungsberatung
  • Eine Sozialarbeiterin berät Sie frühzeitig über Hilfsangebote, wie ambulante Pflegedienste, „Essen
  • auf Rädern“, Hausnotruf, und bestellt Hilfsmittel, zum Beispiel einen Rollator oder eine Strumpfanziehhilfe.

Für die ideale Vorbereitung des Aufenthalts geben  wir folgende Empfehlungen:

  • Lassen Sie sich durch Ihre Angehörigen bequeme Tageskleidung, Hygieneartikel und insbesondere festes, geschlossenes Schuhwerk mitbringen.
  • Auf der Frührehabilitationsstation ist es üblich, gewohnte Alltagskleidung zu tragen. Damit trainieren Sie beispielsweise, trotz körperlicher Einschränkungen, sich selbstständig anzuziehen. Das erleichtert Ihnen deutlich die Rückkehr in Ihren Alltag.

nach oben