In Krisen unterstützen

Menschen in psychischen Notsituationen bieten wir ein ambulantes psychiatrisch-psychotherapeutisches Behandlungsangebot sowie eine umfassende qualifizierte Beratung. 

Die Räumlichkeiten unseres ambulanten Behandlungs- und Beratungszentrums befinden sich außerhalb des psychiatrischen Krankenhauses direkt in der Nähe des Krefelder Bahnhofs. Wir sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln, aber auch fußläufig gut zu erreichen. 

Bei uns finden Sie schnell, außerhalb eines psychiatrischen Krankenhauses, eine psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung und kompetente Beratung in einer Krisensituation. 

Kathrin Hübner-Dreeßen, Ärztliche Leitung

  • Klinische Diagnostik und testpsychologische Untersuchungen finden im Rahmen unserer Notfallsprechstunde in unserem Zentrum für Psychotraumatologie statt
  • Verschiedene Gruppentherapieangebote, in deren Zentrum das Ziel der Aufklärung über das Störungsbild der posttraumatischen Belastungsstörung, Stabilisierung und das Erlernen von Kontrolle über die Folgen eines traumatischen Erlebnisses stehen sowie von Fertigkeiten im Speziellen
  • Einzeltherapie
  • Fachärztlich-medizinische Beratung / Behandlung nach Terminvereinbarung

Mit Überweisung Ihrer Haus- oder Fachärztin bzw. des Haus- oder Facharztes. Nur über den Erstkontakt in der Notfallsprechstunde können wir das richtige Behandlungsangebot für Sie wählen. 

Die Leistungen werden im Regelfall über die private oder gesetzliche Krankenkasse abgerechnet. Bei Opfern von Gewaltdelikten werden die Kosten auf der Grundlage des Opferentschädigungsgesetzes (OEG) getragen, insofern ein entsprechender Antrag gestellt wurde. Bei Arbeitsunfällen/Wegeunfällen werden die Kosten in der Regel von der jeweils zuständigen Berufsgenossenschaft übernommen.

In unserem Psychosozialen Zentrum sind mehrere ambulante Einrichtungen zusammengefasst:


nach oben