Alexianer-Klinik Meerbusch

Die Besonderheit der Alexianer-Klinik Meerbusch liegt in der Kombination der Angebote. Teilstationäre Akuttagesklinik und Institutsambulanz auch mit aufsuchender Tätigkeit, ermöglichen die Behandlung unter Berücksichtigung des sozialen Umfeldes der Patienten. Nahezu alle psychischen Erkrankungen werden hier behandelt.  

Die Alexianer-Klinik Meerbusch GmbH als Träger der Tagsklinik Meerbusch ist eine Kooperation der St. Augustinus-Kliniken gGmbH und der Alexianer Krefeld GmbH.

Das Konzept ist eine Zwischenstufe zwischen ambulanter und vollstationärer Behandlung. Die Patienten schlafen und wohnen zu Hause und kommen zur Therapie in die Tagesklinik, die Ambulanz oder in die Praxis eines kooperierenden niedergelassenen Arztes. Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit einer aufsuchenden psychiatrischen Behandlung - der Therapeut kommt direkt in das soziale Umfeld des Patienten. Größere Autonomie für den Patienten, bessere Einblicke für das Fachpersonal und letztendlich mehr Lebensqualität sind die Vorteile.

Die Therapiebestandteile sind:

  • Psychotherapie mit verhaltenstherapeutischem, tiefen psychologischem oder familientherapeutischem Schwerpunkt in Einzel- und/oder Familiengesprächen
  • Psychotherapeutische Spezialangebote, wie zum Beispiel Depressionstherapie, DBT-Gruppen, Angstexpositionstraining, Gruppentraining sozialer Kompetenz, autogenes Training, progressive Muskelentspanng
  • Ergotherapie als Perzeptionstraining, kognitives Training, Kreativitätstraining, Aufmerksamkeits- und Belastungstraining, Interaktionstraining, Werktherapie und Training der Aktivitäten des täglichen Lebens
  • Psychotherapeutisch begleitete Gestaltungs- und Bewegungstherapie
  • Sozio- und Mileutherapie
  • Medikamentöse Therapie
  • Psychiatrische Krankenpflege
  • Angehörigen- und Informationsgruppen

nach oben