MDK-Prüfung Seniorenhaus St. Tönis ergab Bestnoten

Foyer des Seniorenhauses St. Tönis

19.10.18, Alexianer Krefeld/Tönisvorst

Besser geht nicht? Besser geht immer!

Die diesjährige Qualitätsprüfung des Seniorenhauses St. Tönis durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen ergab durchweg die Höchstnote 1,0

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) ermittelt in einer Qualitätsprüfung jedes Jahr die Qualität der Betreuung und Pflege in den Seniorenhäusern. Für das Jahr 2018 erbrachte die Prüfung für das Seniorenhaus St. Tönis die Bestnote 1,0 in allen Bereichen, eine nicht mehr zu steigernde Benotung. Mit dem Transparenzbericht auf Basis der Qualitätsprüfung vom 28. Mai 2018 ist das Ergebnis nun dokumentiert und für alle im Internet unter www.mdk-nordrhein.de einsehbar.

Jutta Hartmann, Geschäftsfeldleitung Seniorenhilfe der Alexianer Tönisvorst GmbH, zeigt sich stolz: „Schon im vergangenen Jahr gab uns der MDK für unser Haus in St. Tönis mit der Durchschnittsnote von 1,1 eine sehr gute Bewertung. Dass wir jetzt hier optimal dastehen, zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“ Die Seniorenpflegeeinrichtungen werden von Fachkollegen des MDK jährlich an einem Tag stichprobenweise durchleuchtet. Dabei spielen verschiedene Kriterien eine Rolle, wie zum Beispiel Pflege und medizinische Versorgung, Umgang mit Demenz, Betreuung und Alltagsgestaltung sowie das Wohnen selbst mit allem, was dazu gehört. Auch Bewohner werden befragt, so dass sich dem MDK ein aus allen Perspektiven schlüssiges Bild ergibt. Jutta Hartmann weiß jedoch: „Bei einer Durchschnittsnote von 1,2 bei allen geprüften Seniorenhäusern in der Region Nordrhein ist der Transparenzbericht für uns kein Anlass, die Hände in den Schoß zu legen. Nach unserer Maxime `Besser geht immer` kennen wir viel Verbesserungspotential und arbeiten jeden Tag daran, den Senioren einen individuell gestalteten Lebensabend in Würde zu bieten.“