Selbstbestimmt Leben

In einem schönen Wohnumfeld wohnen und leben, sich wohlfühlen, aufmerksam betreut und gepflegt werden. Wer hat diese Wünsche nicht im Alter? In unseren Seniorenhäusern St. Tönis und Vorst-Kandergarten sind fürsorgliche Pflege und persönliche Zuwendung in einer anspruchsvollen Atmosphäre selbstverständlich.

In unsereren Seniorenhäusern empfangen wir Sie in einer großzügigen und stilvollen Atmosphäre. Freuen Sie sich auf ein selbstbestimmtes Leben bei uns. Wir laden Sie ein, sich unsere Häuser anzuschauen.  

  • Morgens aufzustehen, sich an den gedeckten Tisch setzen, nette Gespräche führen, gemeinsame Ausflüge unternehmen, was will man mehr. Ich bin froh, dass ich diesen Schritt gegangen bin und mich für das Seniorenhaus St. Tönis entschieden habe. 
  • Ganz toll finde ich die Ausflüge und Veranstaltungen. Im Sommer ging es mit dem Tandemfahrrad in die Stadt und in die Apfelplantagen. Wir haben viel gelacht und hatten Spaß. Im Herbst und Winter finden Musik- und Filmabende statt. 
  • Ich brauche keine Treppen mehr zu steigern, hier ist alles barrierefrei und wenn ich Hilfe benötige, erhalte ich sie. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind sehr freundlich und respektvoll. Ich bin begeistert.
  • Allein sein konnte ich nicht mehr. Mir ist alles zu viel geworden. Einkaufen, Wäsche waschen... Hinzu kam, dass ich oft allein war. Das hat mich traurig gemacht. Über eine Freundin habe ich mir das Seniorenhaus in Vorst angeschaut. Mein Leben hat sich tatsächlich zum Guten gewendet. Ich fühle mich heute lebendiger und fit. 
  • Für mich war es die richtige Entscheidung. Unterstützt wurde ich dabei von meinen Kindern. Wir haben uns vorab informiert und uns das Haus genau angeschaut. Die Entscheidung war für mich leicht. Das Seniorenhaus St. Tönis ist für mich die richtige Wahl gewesen. Im Sommer kann ich im Garten sitzen, die Stadt ist nah und die MItarbeiterinn und Mitarbeiter sind professionell und freundlich. Ich fühle mich sehr wohl und habe ein neues Zuhause gefunden. 

Gute Kräfte für gute Pflege

In unseren Seniorenhäusern St. Tönis und Vorst sind menschliche Pflege und persönliche Zuwendung selbstverständliche Werte und haben höchste Priorität. Ein Erfolgsgarant dafür ist ein multiprofessioneller Personalmix. 

Jutta Hartmann ist die Geschäftsfeldleiterin der Seniorenhilfe und stolz auf die Personalstruktur ihrer Häuser. Denn sie hat in den Seniorenhäusern St. Tönis und Vorst etwas Besonderes eingeführt. Sie setzt auf einen multiprofessionellen Personalmix. Was ist das genau?

Jutta Hartmann erklärt dies am Beispiel der Altenpflege: "In Seniorenhäusern ist es besonders wichtig, einen Personalmix vorzuhalten. Das heißt, einen Mix verschiedener Ausbildungs- und Qualifizierungsstufen.

Dazu gehören examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger, die sich um die Organisation im Haus und um die hochwertige Behandlungspflege unserer Bewohnerinnen und Bewohner kümmern. Dabei werden sie unterstützt von Pflegeassistentinnen und Pflegeassistenten. Sie haben die Aufgabe die Seniorinnen und Senioren und pflegebedürftigen Menschen beim Waschen, Zähne putzen oder beim Anziehen zur Seite zu stehen. Unter die allgemeine Betreuung fallen beispielsweise auch die Hilfe beim Essen oder die Begleitung der Senioren bei Spaziergängen. Ebenso wichtig sind die Serviceassistentinnen und Serviceassistenten. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem das tägliche Bettenmachen, die Verantwortung der Speisenversorgung und auch die Unterstützung beim Essen. 

Dieser Personalmix hat einen besonderen Vorteil für die Bewohnerinnen und Bewohner: Nicht Einer macht alles, sondern alle konzentrieren sich auf die für sie zugeschnittene Tätigkeit. Das bedeutet, wir haben mehr Zeit für die Seniorinnen und Senioren, dadurch ist unsere Arbeit hochwertig und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ebenfalls zufrieden."

Berufsbegleitend studieren in der Altenpflege: Die Alexianer Seniorenhäuser in Tönisvorst sind akademische Lehreinrichtung für Pflege. Sie bieten in Zusammenarbeit mit der FOM Hochschule für Oekonomie & Management ein berufsbegleitendes Bachelor-Studium "Angewandte Pflegewissenschaft" mit dem Hochschulabschluss: Bachelor of Arts (B.A.).

Sie sind examinierte/r Altenpflegerin oder Altenpfleger in den Seniorenhäusern Tönisvorst oder möchten es gern werden? Sie möchten sich weiter qualifizieren und ein berufsbegleitendes Studium mit dem Schwerpunkt Pflege absolvieren? Dann sind Sie bei uns richtig. Im Bachelor-Studiengang für "Angewandte Pflegewissenschaft" haben examinierte Altenpflegekräfte bzw. angehende Altenpflegekräfte die Möglichkeit, sich für Expertentätigkeiten weiter zu qualifizieren. Rufen Sie uns an - wir informieren Sie gern.


nach oben