Leistungsangebote

Neben einer umfangreichen ambulanten Diagnostik und Therapie, bietet die Psychotraumatologische Ambulanz Sprechstunden für Betroffene an. Zudem berät sie niedergelassene Ärztinnen und Ärzte bei psychotraumatologischen Fragestellungen.

Wie sehen unsere Behandlungsangebote aus?

  • Klinische Diagnostik und testpsychologische Untersuchungen nach Terminvereinbarung
  • Fachärztlich gestützte psychotherapeutische Behandlung: Bis zu fünf Therapiestunden (Probatorik) nach dem Psychotherapeutenverfahren, die Ihnen dabei helfen sollen, das Erlebte zu verarbeiten, Angst und Vermeidungsverhalten abzubauen, ruhiger zu werden und die Arbeitsfähigkeit wieder zu erlangen. Sollten diese Stunden nicht ausreichen, werden bei dem zuständigen Unfallversicherungsträger weitere Stunden beantragt.
  • Einleitung von speziellen unterstützenden Angeboten wie Fahrtraining nach schweren Verkehrsunfällen
  • Einleitung spezieller Behandlungsformen wie medizinische Rehabilitationsbehandlung, wenn eine ambulante Behandlung nicht ausreicht
  • Unterstützung bei der Planung und Umsetzung der Belastungserprobung am Arbeitsplatz

Wer trägt die Kosten?

Die Leistungen werden im Regelfall von der zuständigen gesetzliche Unfallversicherung oder die Berufsgenossenschaft übernommen. Deshalb bitten wir Sie, bei der Erstvorstellung nach Möglichkeit, Name und Anschrift des für Sie zuständigen Versicherungsträger mitzubringen. Diesen nennt Ihnen in der Regel Ihr Arbeitgeber. In unserer Notfall-Sprechstunde findet ein Erstgespräch statt. Daraufhin wird die Behandlung durch den Psychotherapeuten eingeleitet. 


nach oben