Psyche stärken nach einem Unfall

Wenn nach einem Unfall die Knochenbrüche und Prellungen längst verheilt sind braucht auch die Seele manchmal Unterstützung, einen Unfall zu verarbeiten. Auch wenn diese Beschwerden oftmals kurze Zeit nach dem Ereignis wieder zurückgehen, können sie manchmal bleiben und stärker und chronisch werden. Dann können wir helfen. Das Angebot unserer psychotherapeutischen Ambulanz für Arbeits-, Wege- oder Schulunfälle richtet sich an Betroffene, die einen Arbeits-, Wege- oder Schulunfall erlitten haben, und seitdem unter psychischen Folgebeschwerden leiden. 

Unsere psychotherapeutische Ambulanz arbeitet im Auftrag der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) und der Berufsgenossenschaft (BG). Das Angebot richtet sich in erster Linie an Erwachsene. Für Kinder und Jugendliche führen wir eine spezielle psychotraumatologische Ambulanz vor. Beide Ambulanzen sind eingebettet in das Zentrum für Psychotraumatologie der Alexianer Krefeld GmbH. Dabei arbeiten wir sehr eng und fachübergreifend mit den verschiedenen somatischen Kliniken unseres Krankenhauses Maria-Hilf zusammen. 

Jedes vierte Verkehrsunfallopfer

etwas leidet an psychischen Folgeerkrankungen wie Angst, Schlaflosigkeit oder einer posttraumatischen Belastungsstörung. 

Quelle: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)

Typische Symptome der Folgeerkranungen

Typische Symptome der Folgeerkrankungen sind nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunden (DGPPN) Albträume, Gereiztheit, innere Unruhe oder auch Teilnahmslosigkeit sowie das plötzliche Wiedererleben des Unfalls mit all seinen Schrecken. 

Folgende Beschwerden können sich nach einem Arbeits-, Wege- oder Schulunfall einstellen:

  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Wiedererleben des Unfalls in Form von Erinnerungen oder Träumen
  • Wachsamkeit und Schreckhaftigkeit
  • Angst
  • Vermeidungsverhalten bis hin zur Arbeitsunfähigkeit
  • Anhaltende Verschlechterung der Stimmung mit Rückzugsverhalten und Kraftlosigkeit
  • Schmerzen

nach oben