Gemeinsam Rücksicht nehmen

Über aktuelle Maßnahmen und Hinweise im Zusammenhang mit dem Coronavirus möchten wir Sie auf dieser Seite informieren. In unseren Häusern gibt es einrichtungsbezogene Besuchskonzepte, die wir stets überarbeiten und anpassen. 

Unser Krankenhaus, Ambulanzen und Rehakliniken in Krefeld und Tönisvorst sind für die Patient*innen geöffnet, gleich welche Erkrankung vorliegt. Termine werden, im Prinzip wie immer, nach Dringlichkeit und freien Kapazitäten vergeben. So werden beispielsweise auch alle planbaren Operationen und Untersuchungen vorgenommen. Bitte wenden Sie sich für Terminvereinbarungen an die Sekretariate der jeweiligen Fachkliniken und Ambulanzen: Direkt zu unseren Kliniken

Kein Patient und keine Patientin muss Bedenken haben
Prof. Dr. med. Hans-Jürgen von Giesen, Ärztlicher Direktor, versichert: „Sobald ein Patient oder eine Patientin zu uns kommt, kann er oder sie sicher sein, dass die Behandlung mit der erwartbaren Qualität verläuft. Kein Patient und keine Patientin muss Bedenken haben.“

Damit es zu keinen Neuinfektionen kommt, werden alle stationären Patient*innen mit Termin im Vorfeld der Behandlung auf COVID-19 getestet und dann entsprechend des Ergebnisses - bei positivem Ergebnis von Notfallpatienten isoliert - untergebracht.

Ambulante Patienten (außer Notfall) müssen immer einen Negativ-Testnachweis, nicht älter als 24 Stunden, erbringen.

Informationen zu Besuchsregelungen in unseren Einrichtungen

Patientenbesuche zurzeit nur noch in Ausnahmefällen möglich

Die Infektionslage verschärft sich wieder. Zum Schutz unserer Patient*innen gilt deshalb in unserem Krankenhaus und in den Rehakliniken wieder ein striktes Patienten-Besuchsverbot.

Patientenbesuche sind nur in von dem/der verantwortlichen Arzt/Ärztin genehmigten Ausnahmefällen und in sehr eingeschränktem Umfang möglich.

Bei den Alexianern gilt für Besucher*innen 2G Plus. Sie müssen also als Besucherin/Besucher mit Ausnahmegenehmigung geimpft oder genesen und in jedem Fall mit negativem Ergebnis getestet sein.

Für alle ambulanten Patient*innen (außer Notfall) gilt ebenfalls die Nachweispflicht eines negativen Testergebnisses, nicht älter als 24 Stunden.

Hier finden Sie die Testzentren der Stadt Krefeld: https://krefeld-testet.de/.

Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Angehörige,

aufgrund der aktuellen Corona-Lage besteht im Krankenhaus Maria-Hilf und in den Rehabilitationskliniken in Krefeld ein Besuchsverbot.

Alle Besucher*innen mit Ausnahmegenehmigung müssen sich bei Betreten des Krankenhauses, unter Angabe von Kontaktdaten und Gesundheitszustand registrieren, um potentielle Infektionsketten nachzuvollziehen. Pro Tag darf nur ein Besucher pro Patient zugelassen werden, was eine Absprache Ihrerseits mit den besuchenden Angehörigen erfordert!

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass nur ein Besucher pro Tag möglich ist und weitere Besucher am Eingang auf andere Tage verwiesen werden müssen. Die Kontrolle der Besucherzahl erfolgt über ein internes System.

Besuche sind kalendertäglich zwischen 12.00 und 17.30 Uhr möglich (ausgenommen Besuche von schwerstkranken Menschen und Menschen in der Sterbephase).

Patientenbesuchs-Regelungen für die Angehörigen:

1. Es darf ein Besucher pro Tag kommen. Bitte um nötigenfalls Absprache mit weiteren Angehörigen.

2. 2G plus-Regel: Besucher müssen den Nachweis für eine vollständige Impfung oder eine Genesung und einen Test mit negativem Ergebnis vorweisen. Ein Antigen-Schnelltest reicht aus. Dieser darf maximal 24 Stunden alt sein.

3. Für den eigentlichen Patienten-Besuch müssen Sie den Eingang „Maria-Hilf“ (Dießemer Bruch 81) nutzen.

4. Dort findet der Check-In statt. Sie werden nach der Registrierung und dem negativen Testergebnis gefragt. Ohne diese Unterlagen dürfen Sie den Patienten nicht besuchen. Für den Symptomcheck steht Ihnen hier zum Herunterladen und Ausdrucken ein Formular zur Verfügung: Bitte hier klicken.

5. Das gesamte Alexianer-Gelände ist nur mit FFP2-Maske zu betreten. Vor den Zugängen ins Gebäude, zur Station und in das Zimmer ist stets die Händedesinfektion durchzuführen.

6. Es gilt: Ein Patient – Ein Besucher. Die Besuchsdauer ist während des Besuchs zwischen 12.00 und 17.30 Uhr auf eine Stunde begrenzt. Die Besucheranzahl bleibt auf einen Besucher pro Tag reduziert! Unter Einhaltung der AHA-Regeln darf in dieser Zeit auch der Park genutzt werden.

Wir wünschen Ihnen trotz der weiterhin notwendigen Sicherheitsmaßnahmen einen angenehmen Aufenthalt!

Ihre Alexianer Krefeld GmbH - Krankenhaus Maria-Hilf / Rehabilitationskliniken

Patientenbesuche in der Rehabilitationsklinik für Geriatrie in Tönisvorst sind nur noch mit Ausnahmegenehmigung durch den/die behandelnde/n Arzt/Ärztin möglich.

- Besuchszeit kalendertäglich zwischen 14.30 und 17.30 Uhr und zusätzlich an Sonn- und Feiertagen zwischen 9.30 und 11.30 Uhr.
- Maximal ein Besucher pro Patient und Tag.
- Maximal eine Stunde Besuchszeit.
- Maximal zwei Besucher pro Patientenzimmer.

Der Einlass für Besucher ist nur durch den Haupteingang an der Hospitalstraße 2 möglich. Dort werden die Temperatur gemessen und die Symptomabfrage durchgeführt.

2G plus-Regel: Besucher müssen eine Bescheinigung über die vollständige Impfung oder eine Genesung und eine aktuelle Schnelltestung mit negativem Ergebnis am Eingang vorzeigen. Dasselbe gilt für diejenigen, die ihre Angehörigen zur Reha bringen oder abholen.

  • Die Impfung gegen COVID-19 muss mindestens 14 Tage vor dem Besuchstermin mit der letzten Einzelimpfung vollständig abgeschlossen sein. Diese darf höchstens sechs Monate alt sein.
  • Alternativ ist auch der Nachweis über Genesung und eine Impfung möglich. Asymptomatische Personen, die im Besitz eines auf sie ausgestellten [offiziellen] Genesenennachweises sind und bei denen die Infektion mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt.

Es herrscht in den Einrichtungen der Reha-Klinik FFP2-Maskenpflicht.

Schnelltestzentren befinden sich in der Umgebung.

Wie funktioniert der Besuch in unseren Seniorenhäusern? Was müssen Sie wissen und was muss beachtet werden? 

Wir versuchen allen Bewohnern und Bewohnerinnen sowie Angehörigen gerecht zu werden, bitten aber um Ihr Verständnis, dass wir individuell und unter Abwägung aller Sicherheitskriterien unsere Entscheidungen treffen und stets aktuell anpassen. Alle Maßnahmen werden zum Schutz aller Personen getroffen und sind abgestimmt.

Für unsere Seniorenhäuser gelten folgende Hygieneregeln: Abstandsregel von 1,5 Meter, Tragen einer FFP2 Maske, gründliche Händedesinfektion. Besucher mit Symptomen einer Atemwegserkrankung (Husten, Schnupfen, erhöhte Temperatur, Bronchitis, grippaler Infekt etc.) dürfen die Einrichtungen nicht betreten.

Gemäß der aktuellen gesetzlichen Regelungen für Pflegeeinrichtungen dürfen Besucherinnen und Besucher einschließlich externe Dienstleister die Seniorenhäuser in St. Tönis und Vorst nur betreten, wenn ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 24 Stunden sein darf, vorliegt. Das gilt ausdrücklich auch für Geimpfte und Genesene.


Haben Sie weitere Fragen?

Seniorenhaus St. Tönis

Kontaktdaten:  Seniorenhaus St. Tönis


Seniorenhaus Vorst

Kontaktdaten: Seniorenhaus Vorst-Kandergarten


 

Für den Zutritt ins KreVital gelten die AHA-Regeln sowie die 2G-Voraussetzungen (Geimpft/Genesen).
Kursteilnehmer müssen nach der 2G plus-Regel geimpft oder genesen sein und einen tagesaktuellen Test nachweisen.

Bei Fragen oder Interesse am Kursangebot steht Ihnen das KreVital-Team telefonisch in der Zeit von montags bis freitags  8.00 - 12.00 Uhr und montags bis donnerstags 14.00 - 16.30 Uhr unter der Rufnummer Tel.: zur Verfügung.



nach oben