Klinik für Gefäßchirurgie

 

In der Klinik für Gefäßchirurgie behandeln wir Patienten mit arteriellen und venösen Gefäßerkrankungen. Ob minimal-invasive gefäßchirurgische Eingriffe oder aufwendige Eingriffe an Halsschlagadern, der Aorta und Bypassoperationen an den Beinen mit körpereigenen Venen oder Prothesen, unsere Spezialisten sind bestens gerüstet. 


Gefäßerkrankungen nehmen immer mehr zu. Gründe sind die höhere Lebenserwartung als auch Risikofaktoren wie Rauchen, Bluthochdruck oder Diabetes. Die Gefäßmedizin hat in den letzten Jahren rasante Fortschritte gemacht. Dazu zählen schonende Diagnostiken mit Ultraschall, CT- und MR-Angiografie, minimal-invasive Kathetereingriffe wie Angioplastien, Stentimplantationen sowie Stentgrafts an der Hauptschlagader in örtlicher Betäubung. Diese modernen Diagnose- und Therapieverfahren sind vor allem  für ältere und mehrfach erkrankte Patienten von Vorteil.

Ganzheitlicher Blick und spezialisierte Verfahren

Gefäßuntersuchungen sind bei uns immer mit einem ausführlichen Patientengespräch verbunden. So erhalten wir ein umfassendes Bild über Ihre persönliche Lebens- und Krankheitssituation. Ist eine Diagnose gestellt, werden sinnvolle Therapieformen besprochen. Dabei arbeiten wir interdisziplinär mit den Schwerpunktkliniken und -zentren unseres Hauses und den niedergelassenen Ärzten zusammen.   

 

Zu unserem Leistungsspektrum gehören die Diagnostik und Behandlung von:

  • Erkrankungen der Halsgefäße (Karotis)
    • Operation von chronischen und akuten Hirndurchblutungsstörungen
    • interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem Alexianer Schlaganfall-Zentrum 

  • Gefäßerkrankungen im Bauch und Brustraum (Aorta)
    • Operative Therapie des Bauchaortenaneurysma
    • Endovaskuläre Therapie von Aortenaneurysmen und Aortendissektionen
    • Vaskuläre Therapie des Aortenbogensyndroms

  • Erkrankungen Darm- und Nierenarterien (Visceralarterien)
    • Operative Rekonstruktion von Visceral- und Nierenarterien

  • Verschlusserkrankungen an Armen, Beinen und Füßen (periphere arterielle Gefäße)
    • Operative und endovaskuläre Therapie von arteriellen Durchblutungsstörungen (Schaufensterkrankheit)
    • Lysetherapien (medikamentöse Auflösung von Blutgerinnseln in den Gefäßen)
    • Diabetisches Fußsyndrom - Rekonstruktionen der Unterschenkel- und Fußarterien

  • Shuntchirurgie - Schaffung von Dialysezugängen
    • Dialyse-Shuntanlagen
    • Komplizierte Shuntrevisionen
    • Implantationen von Dialysekathetern

  • Venenerkrankungen
    • Therapie der Bein-Beckenvenenthrombose - endovakulär und chirurgisch
    • Operative Therapie von Krampfadern

  • Chronische Wunden
    • Bein- und Fußwunden (chronisch-venöse Insuffizienz, periphere arterielle Verschlusserkrankungen)
    • Druckgeschwüre (Dekubitus)
    • nicht abheilende postoperative Wunden
    • Vakuumversiegelung, Shaving


Technische Ausstattung

  • Moderne Röntgendiagnostik (CTA, MRA, DSA)
  • Bildgebung (C-Bogen) und elektromagnetische Flussmessung im Operationssaal
  • Hirn- und Rückenmarkableitungen bei Halsschlagader- und Aortenoperationen

Akademisches Lehrkrankenhaus

Durchstarten als Mediziner - PJ im Krankenhaus Maria-Hilf

Hier informieren: Öffnet externen Link in neuem FensterPraktisches Jahr für Mediziner

Kontakt

Chefarzt 

Prof. Dr. Dr. med. Bernd Luther
Facharzt für Allgemeine Chirurgie und Gefäßchirurgie

Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeiterbildungs-Befugnisse zur Facharztausbildung

Ärztliches Kompetenzteam

Öffnet internen Link im aktuellen FensterUnsere leitenden Ärzte

Kontakt

Sekretariat

Nadja Leisten

T (02151) 334-2391
F (02151) 334-2760
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail

Privatsprechstunden

dienstags 14.00 - 16.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Allgemeine Gefäßsprechstunde

montags und donnerstags 11.00 - 13.30 Uhr

Diabetes/Fußsprechstunde

montags und donnerstags
13.00 - 15.30 Uhr

Aortensprechstunde

mittwochs 13.00 - 15.00 Uhr

Dialyse-Shuntsprechstunde

freitags 13.00 - 14.00 Uhr

Qualität & Transparenz