Pressemitteilungen

Vorschulkinder des Familienzentrums St. Antonius lernten spielerisch Krankenpflege kennen

  • Hygiene wird von Azubis und Kita-Kindern groß geschrieben.
21.02.18, Krefeld

Die Auszubildenden des Kurses 16/19 der Krankenpflegeschule am Krankenhaus Maria-Hilf Krefeld zeigten Vorschulkindern des Katholischen Familienzentrums St. Antonius Krefeld-Dießem, was die Aufgaben der Krankenpflege im Krankenhaus sind. Die Kinder konnten in vier Workshops auf spielerische Weise Einblicke in den Pflegealltag gewinnen.

Der Tag startete um 8.30 Uhr im Kindergarten, wo die dreizehn Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren bereits neugierig waren, was sie erwarten wird. Nach einer kurzen Einleitung wurden sie in das Krankenhaus begleitet, um sie dort auf der Übungsstation der Krankenpflegeschule in Empfang zu nehmen. Nach der Begrüßung starteten die verschiedenen Aktionen.

Im ersten Workshop wurden ihnen in verständlicher Sprache anhand einer Puppe das Fiebermessen sowie die anderen Bestandteile der Vitalzeichenkontrolle näher gebracht. Hier konnten die Kinder erstmalig nach erfolgreicher Anleitung selbstständig ihren eigenen Blutdruck und Puls fühlen und hören.

Im Anschluss lernten sie die hygienischen Maßnahmen im Krankenhaus kennen. Die Krankenpflegeschüler demonstrierten mit Handschuhen, Mundschutz, Kittel und der Händedesinfektion, welche Schutzmaßnahmen wichtig sind, um die Keime - die "bösen Monster" - zu bekämpfen. Die Kinder zogen selbst die Schutzhilfsmittel an und waren nun vor den Keimen geschützt.

Auf die Frage, warum die Händedesinfektion so wichtig ist, antwortete die sechsjährige Saphira völlig richtig: "Damit wir andere nicht anstecken und andere uns nicht anstecken."

Im darauf folgenden Workshop konnten die Kinder die Angst vor Spritzen verlieren, indem ihnen die angehenden Pflegekräfte mit einfühlsamen Worten und anhand ihrer Kuscheltiere den Umgang damit demonstrierten. "Jetzt seid ihr Spritzenprofis", begeisterte der Pflegeschüler Samuel  die wissbegierigen Kinder.

Im letzten Workshop haben die Auszubildenden den Kindern das Anlegen einer Gipsschiene und eines Verbandes gezeigt. Sie selbst und ihre Kuscheltiere waren anschließend gut versorgt.

"Ich finde es schön anzusehen, wie aufgeregt und neugierig die Kinder auf die verschiedenen Aktionen reagieren. Es ist toll, dass die Kinder alles anfassen und fühlen können, um somit die Angst vor dem Krankenhaus zu verlieren", sagte Verena Birmes, Leiterin der Kita.

Als kleines Andenken erhielt jedes Kind eine von den Schülern individuell gestaltete Geschenkebox  in welcher unter anderem Pflaster, Mullbinden, OP-Hauben, Mundschutz und Handschuhe zu finden waren.

Am Ende des Ausflugs ins Krankenhaus gingen die Kinder mit vielen Eindrücken über die Tätigkeiten der Pflege zurück in den Kindergarten St. Antonius.

Text: Eda Kilic & Pascal Mauritz

Foto: Thomas Grzona

 

 

Kontakt zum Thema:

Peter Hambloch, stellv. Leiter der Krankenpflegeschule am Krankenhaus Maria-Hilf, Sekretariat Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailAndrea Kreye, Telefon 02151-334-2131

 

Pressekontakt:

Alexianer Krefeld GmbH
Frank Jezierski
Pressereferent
Telefon: 02151-3343060
Fax: 02151-334555102
E-Mail: frank.jezierski@alexianer.de

« zurück